Rizoma Equilibrium

Show und Entertainment 

Daten
29.03.2018
19:30 — 22:00 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
Veranstaltungsort
CongressPark Wolfsburg GmbH
Heinrich-Heine-Straße
38440 Wolfsburg
Telefon: +49 (0)5361 260-0
Telefax: +49 (0) 5361 260-266
E-Mail: congresspark@stadt.wolfsburg.de
Veranstalter
Art-Trends Event- und Veranstaltungsmanagement UG
Heike Weyrauch
Robert Bosch Str. 10
73249 Wernau
Telefon: +49 (0)7153 999 92-15
Telefax: +49 (0)7153 999 92-17
E-Mail: info@art-trends.de
http://www.art-trends.de/

Rizoma Equilibrium

Das Akrobatik-Spektakel der Artisten vereint die Seele und  Poesie der Körper und nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise. In dieser atemberaubenden Akrobatik  Show, mit aufwendiger Bühnenszenerie sowie brillanten Licht- und Spezialeffekten, erzählen die Artisten eine mitreißende Geschichte um die Liebe, die Menschen und die Zeit. Alles befindet sich im Fluss. Die Menschen sollen in die Zeit gepresst werden um kontrollierbar zu sein … …Da stoppt das mechanische Herz der Maschine und die Menschen folgen der Liebe.

Preise/Auszeichnungen:
2. Platz beim Festival „Moscow – Yalta Transit“  (Moscow, Russia) 2007.
Grand Prix  beim II International Circus Festival „Zukünftige Sterne“  (Kiew, Ukraine) 2015
2. Platz beim II International Circus Festival „Zukünftige Sterne“ ( Kiew, Ukraine) 2015
Grand Prix beim VI  International Clown & Mimik Wettbewerb  (Odessa, Ukraine)  2016

„Rizoma Equilibrium“ aus der Ukraine zauberte ein Feuerwerk zirzensischer

„Wer sind die denn?“ -  „Weiß nicht, hab die Karte geschenkt bekommen!“.  Diese Unwissenheit war am Ende einer atemberaubenden Vorstellung mit Sicherheit verschwunden, denn das, was die Zuschauer in Mosbach von der Artistengruppe „Rizoma Equilibrium“ zu sehen bekamen, hat sich mit Sicherheit als lang anhaltender, positiver Eindruck ins Gedächtnis gebrannt. Schon der originelle Beginn der unter dem Motto „Poesie der Körper“ stehenden Veranstaltung, bei dem ein verliebter Clown mit überzeugender Pantomime eine roboterhaft agierende Tänzerin mit einer Rose beglücken wollte, zeigte, dass hier Akteure am Werk waren, die ihre Show bis ins letzte Detail durchdacht und geplant hatten. Diese Anfangssituation leitete in eine akrobatische Parterre-Nummer über, in der sich die hohe Kunst des Bodenturnens mit spektakulären Sprüngen und Hebefiguren mit tänzerischer Eleganz verband. Auch die folgende Jonglage, bei der es dem Artisten gelang, sieben Bälle mit atemberaubender Geschwindigkeit durch die Luft zu schnellen, während weitere Akteure ihn mit begleitenden Wurf- und Fangeinlagen quer über die Bühne unterstützten, rief beim Publikum einen gewaltigen Beifallssturm hervor. Zum großen, furiosen Finale wechselten die Darsteller ihre Kostüme ganz in Weiß und führten, begleitet von einer beeindruckenden Lichter-Show, abschließend ihr gesamtes Repertoire vor, so dass die Gäste nochmals das ganze artistische Können, die Kraft, Elastizität und Dehnbarkeit der Künstler bewundern konnten. Ein nicht enden wollender Beifall belohnte die Artisten, deren nächste Vorführung in Mosbach sicher von einem größeren Publikum besucht werden wird, denn bis dahin hat es sich bestimmt herumgesprochen, mit welch einer herausragenden Vorstellung die bereits mit mehreren internationalen Preisen ausgezeichnete Artistengruppe ihrem Publikum darbot.